Allgemein:

Startseite

Zur Person

Bücher-Infos

Aufsätze/Artikel

Vorlesungen/Seminare

Vorträge

Texte

Impressum

 


 

Debattenbuch zur Evangelischen Kirche veröffentlicht

Werner Thiedes neuestes Buch erschien zur Leipziger Buchmesse bei der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft als Hardcover: „Evangelische Kirche - Schiff ohne Kompass? Impulse für eine neue Kursbestimmung“ (280 S.) - mit einem Geleitwort von Landesbischof i.R. Prof. Gerhard Müller. Aus der Verlagsankündigung: „In seinem engagierten Debattenbuch zeichnet der bekannte Theologe Werner Thiede das Bild einer Kirche in der Krise; zugleich richtet er den Blick auf das bleibend aktuelle Erbe der Reformation und zeigt in 95 Thesen, wie die evangelische Kirche wieder zukunftsfähig werden kann.“ Näheres hier unter Bücher-Infos.

 

Karl May zum 105. Todestag

Eine Hommage an den christlichen Schrifsteller ist unter dem Titel "Old Shatterhand als Missionar" erschienen auf Cicero-Online: http://cicero.de/salon/karl-may-old-shatterhand-als-missionar (2. April 2017).

 

Jungfrauengeburt - intellektuell noch glaubwürdig?

Für ein Ja zu dieser christologisch relevanten Frage plädiert Werner Thiede argumentativ im Homiletisch-Liturgischen Korrespondenzblatt NF 34 (2016), S. 5-16.

 

Nahtod-Forschung und Theologie

Unter dem Titel „Hinter dem Vorhang. Warum die Theologie sich mehr mit der Nahtodforschung beschäftigen sollte“ schreibt Werner Thiede in den zeitzeichen 11/2016, S. 43–45. Bereits in seinem Buch „Die mit dem Tod spielen“ ging er ausführlich auf diese Thematik ein.

 

„Godspot – Gottspott“

Warum die evangelische Kirche nicht als Anbieter von freiem WLAN auftreten sollte, begründet ein Beitrag im Deutschen Pfarrerblatt 11/2016 (S. 652f).

 

Interview in Naturarzt

Um den „mächtigen Mythos Mobilfunk“ geht es in einem Interview mit Werner Thiede auf dem Hintergrund seines Buches „Mythos Mobilfunk“ in der Oktober-Ausgabe der Zeitschrift Naturarzt (2016, S. 40–42). Die Dezember-Ausgabe brachte eine Rezension seines Buches „Digitaler Turmbau zu Babel“.

 

Gegen den Akzeptanzzwang zu funkenden Mess-Systemen

Das Online-Portal des Kulturmagazins Cicero brachte einen Kommentar Thiedes zum neuen Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende (http://www.cicero.de/berliner-republik/zur-kuenftigen-pflicht-digitalen-stromzaehlens-das-neue-gesetz-ist-listig). Problematisch sind demnach künftige Unfreiheiten, die sich im Zusammenhang mit nicht mehr abzulehnenden "intelligenten" Mess-Systemen ergeben. In der Zeitschrift Publik Forum erschien dazu ein Interview mit dem Autor: Funkt es bald im Keller? (Nr. 14/2016, S. 20f). Und in der Bayerischen Staatszeitung Nr. 45/2016 veröffentlichte Thiede einen Beitrag sowie einen von weiteren sieben Professoren unterzeichneten Appell gegen den drohenden Zwang zu funkenden Wasseruhren (http://www.bayerische-staatszeitung.de/staatszeitung/wirtschaft/detailansicht-wirtschaft/artikel/darf-man-funkende-wasseruhren-vorschreiben.html).

 

Thiedes „Trilogie“ empfohlen

Die Kompetenzinitiative zum Schutz von Mensch, Umwelt und Demokratie e.V. hat Thiedes drei Bücher zur Digitalen Revolution in einer Gesamtbesprechung gewürdigt, verfasst von Prof. Karl Richter und Dr. habil. Peter Ludwig. Zu „Mythos Mobilfunk“, „Die digitalisierte Freiheit“ und „Digitaler Turmbau zu Babel“ heißt es da: „Drei Bücher des evangelischen Theologen Werner Thiede aus den letzten Jahren sind … bemerkenswert mutige Beiträge, die den Diskussionen neue Impulse geben … Wer kundige Eindrücke, Wahrnehmungen und Analysen zu unserem digitalen Zeitalter sucht, lese unbedingt die Trilogie von Werner Thiede. Denn die notorisch als komfortabel bzw. behaglich angepriesene Digitale Revolution auf den intellektuellen Prüfstand zu stellen, erscheint uns dringlicher denn je.“