Allgemein:

Startseite

Aktuelles

Zur Person

Bücher-Infos

Aufsätze/Artikel

Vorlesungen/Seminare

Vorträge

Texte

Impressum

Bücher:

Überm Chaos heiliger Glanz – Glaubensgedichte

Evangelische Kirche – Schiff ohne Kompass?

Digitaler Turmbau zu Babel

Die digitalisierte Freiheit

Die Wahrheit ist exklusiv

Der Papst aus Bayern

Mythos Mobilfunk

Mystik im Christentum

Der gekreuzigte Sinn

Theologie und Esoterik

Das verheißene Lachen

Auferstehung der Toten

Scientology - Religion oder Geistesmagie?

Die mit dem Tod spielen

Esoterik - die postreligiöse Dauerwelle

Sektierertum - Unkraut unter dem Weizen?

Wer ist der kosmische Christus?

Kant - Glauben aus eigener Vernunft?

 

 

Sektierertum - Unkraut unter dem Weizen?

Sektierertum – Unkraut unter dem Weizen?

Gesammelte Aufsätze zur praktisch- und systematisch-theologischen Apologetik

 

Reihe Apologetische Themen Bd. 12
Neukirchen-Vluyn 1999 (270 S.)

ISBN 3-7615-5067-7 (vergriffen; Restexemplare beim Verf. erhältlich)

Diese erste Band gesammelter Aufsätze des früheren EKD-Sektenexperten bietet sieben gründliche und spannende Studien. Zunächst geht es um die Begriffe „Häresie“ und „Sekte“, deren geschichtliches und heutiges Bedeutungsspektrum intensiv durchleuchtet wird. Sodann werden „Jehovas Zeugen“ unter die Lupe genommen. Ein dritter Beitrag zeigt die Bedeutung der Johannes-Offenbarung in sektiererischer Deutung auf, und zwar anhand der Mormonen, der „Christlichen Wissenschaft“ und des „Universellen Lebens“. Als ausgewiesener Experte zeigt sich Thiede in dem Aufsatz „Todesnähe- und Reinkarnationserfahrungen“. Sodann behandelt er den Spiritualitätsbegriff in seinen vielen Facetten als inflationären Begriff religiöser Gegenwartskultur. Instruktiv ist besonders auch der Essay über fundamentalistischen Bibelglauben, den er von reformatorischem Schriftverständnis unterscheidet. Abschließend plädiert er für eine Synthese von kirchlicher Apologetik und Dialogbereitschaft. (Weitere Aufsätze versammelt z.B. der Band „Die Wahrheit ist exklusiv“, 2014).

 

Aus den Besprechungen des Bandes:

„Hier wird die aktuelle Diskussion um den Sektenbegriff nochmals aufgenommen und weitergeführt. Die Zeugen Jehovas werden als Sekte zwischen Fundamentalismus und Enthusiasmus kritisch gewürdigt. Neue sektiererische Gruppen und deren Verwendung der Johannes-Offenbarung werden vorgestellt. Andere aktuelle Themen sind: Todesnähe- und Reinkarnationserfahrungen; Spiritualität; fundamentalistischer Bibelglaube… Dieser handliche paperback-Band sollte in keiner Bibliothek fehlen.“

Prof. Dr. Manfred Kwiran (Braunschweiger Beiträge)

 

„Mit grundsätzlichen Reflexionen über das theologische Anliegen der Apologetik und ihrer kirchlich-praktischen Relevanz schließt der Band des früheren EZW-Referenten und Herausgebers der Reihe, Werner Thiede, die ‚Apologetischen Themen‘ ab. Er bietet eine Auswahl früherer Aufsätze, die z. T. leicht überarbeitet und aktualisiert worden sind. Ein Gesamtregister zur Buchreihe rundet den Band ab. … Thiede ist es im Rahmen seines apologetischen Programms gelungen, der Theologie vergessene oder vernachlässigte Themen in Erinnerung zu rufen, die für den christlichen Glauben im Gespräch mit der Zeit noch wie vor gefragt sind.“

Pfarrer Dr. Matthias Pöhlmann (Materialdienst der EZW)

 

„In der Schlussbetrachtung plädiert der Verfasser dafür, dass die in Demut und Liebe zu handhabende biblisch-theologische Wahrheitsfrage beim Beurteilen von Sekten nach wie vor ausschlaggebend sein muss. […] Der hier angezeigte Sammelband ist eine wirkliche Hilfe im Dschungel der Religiosität.“

Jet (2000)

 

„Galt es früher, den christlichen Acker vor Unkraut zu bewahren, so scheint es heute im Zeitalter eines Religionspluralismus geboten zu sein, das vielgestaltige ‚Sektierertum‘ vor den bösen Christen, zumindest vor den ‚Weltanschauungsbeauftragen‘ zu schützen. Statt ‚Apologetik‘ ist ‚Dialog‘ angesagt. […] Thiede nimmt die Kritik an traditionellen Apologetik-Verständnissen auf, unterwirft sie aber auch einer Metakritik. […] Er macht deutlich, daß heutige Apologetik als ‚religiöse Verbraucherberatung‘ nicht nur auf die pluralistisch-bunte Szenerie eingehen, sondern dabei auch über den eigenen religiösen Standort Rechenschaft ablegen muß.“

IBW-Journal 3/2000

 



SMS versenden

seit 30.10.2009 auf allen Bücher-Seiten