Allgemein:

Startseite

Aktuelles

Zur Person

Bücher-Infos

Aufsätze/Artikel

Vorlesungen/Seminare

Vorträge

Texte

Impressum

Bücher:

Überm Chaos heiliger Glanz – Glaubensgedichte

Evangelische Kirche – Schiff ohne Kompass?

Digitaler Turmbau zu Babel

Die digitalisierte Freiheit

Die Wahrheit ist exklusiv

Der Papst aus Bayern

Mythos Mobilfunk

Mystik im Christentum

Der gekreuzigte Sinn

Theologie und Esoterik

Das verheißene Lachen

Auferstehung der Toten

Scientology - Religion oder Geistesmagie?

Die mit dem Tod spielen

Esoterik - die postreligiöse Dauerwelle

Sektierertum - Unkraut unter dem Weizen?

Wer ist der kosmische Christus?

Kant - Glauben aus eigener Vernunft?

 

Das verheißene Lachen. Humor in theologischer Perspektive

Das verheißene Lachen. Humor in theologischer Perspektive,

Göttingen 1986 (Vandenhoeck & Ruprecht), 196 S. (vergriffen).
Übersetzung: L ‘ilarità promessa.
L ’umorismo e la teologia, Mailand/Turin 1989 (vergriffen).

Alle Rechte beim Verfasser.


Dieses erste Buch von Werner Thiede bietet eine ausgearbeitete "Theologie des Humors". Übersichtlich aufgebaut und gut lesbar, führt es in tiefe, interdisziplinär begründete Überlegungen zum Wesen des Lachens. Dieses wird im Kern als eine Äußerung von Überlegenheit erwiesen. Von daher lässt sich Otto Bierbaums Satz "Humor ist, wenn man trotzdem lacht" philosophisch und theologisch ausdeuten. Ein entsprechender Gang durch die Kirchengeschichte illustriert, was Thiede herausgefunden hat.

 

Rezensionsauszüge:

"Ich kenne keine Schrift in der ‚Humor-Literatur’, die ähnlich gründlich und eigenständig die Thematik aus theologischer Sicht durchdringt. Im Lichte der theologischen Perspektive gelingt es dem Autor zu zeigen, dass das neuzeitliche Humorverständnis keineswegs die Breite und Tiefe dessen erreicht, die es intendiert. Insofern ist Thiedes Untersuchung über die Möglichkeit eines eigenen christlichen Humorverständnisses hinaus ein Beitrag zur Neudefinition des Humorbegriffs überhaupt."

Dr. K. A. Baier (Deutsches Pfarrerblatt)


"Dieses Buch gehört in jede theologische Bibliothek."

Dr. Dr. Ebermuth Rudolph (Nachrichten der Ev.-Luth. Kirche in Bayern)

 

 




seit 30.10.2009 auf allen Bücher-Seiten