Allgemein:

Startseite

Aktuelles

Zur Person

Bücher-Infos

Aufsätze/Artikel

Vorlesungen/Seminare

Vorträge

Texte

Impressum

Bücher:

Überm Chaos heiliger Glanz – Glaubensgedichte

Evangelische Kirche – Schiff ohne Kompass?

Digitaler Turmbau zu Babel

Die digitalisierte Freiheit

Die Wahrheit ist exklusiv

Der Papst aus Bayern

Mythos Mobilfunk

Mystik im Christentum

Der gekreuzigte Sinn

Theologie und Esoterik

Das verheißene Lachen

Auferstehung der Toten

Scientology - Religion oder Geistesmagie?

Die mit dem Tod spielen

Esoterik - die postreligiöse Dauerwelle

Sektierertum - Unkraut unter dem Weizen?

Wer ist der kosmische Christus?

Kant - Glauben aus eigener Vernunft?

 

Ökumenisch relevant:

 

Der Papst aus Bayern

Protestantische Wahrnehmungen


Evangelische Verlagsanstalt,

Leipzig 2010, 267 S., € 19,80

ISBN 978-3-374-02751-4

(vergriffen, Restexemplare beim Herausgeber erhältlich)

 

 

Seit dem Reformationszeitalter ist er der erste deutsche Papst: Benedikt XVI., vormals Joseph Kardinal Ratzinger, Professor für Systematische Theologie. Große Hoffnungen, auch in ökumenischer Hinsicht, begleiteten seinen Amtsantritt. Nach einigen Jahren Pontifikat melden sich nun Protestanten aus Kirchenleitung, Theologie und Gemeinde mit ersten Eindrücken und Bewertungen zu Person und Amtsausübung Benedikts zu Wort. Die hier von Werner Thiede zusammengetragenen Perspektiven beleuchten u. a. das Kirchenverständnis, gehen der Eucharistiefrage und dem Jesus-Bild des Papstes nach und fragen nach dem Verhältnis des Oberhaupts zu den Weltreligionen. Dabei erweisen sich die Beiträge als wichtige Impulsgeber für den weiteren Dialog zwischen evangelischen und römisch-katholischen Christen in Deutschland und weltweit.
Mit Beiträgen von Landesbischof Prof. Dr. Friedrich Weber, Weihbischof Dr. Hans-Jochen Jaschke, Prof. Dr. Eilert Herms, Prof. Dr. Jörg Frey, Prof. Dr. Martin Hailer, Prof. Dr. Werner Thiede und anderen.

 

 

„Mit seinen durchweg profunden und lesenswerten Beiträgen bietet der Band wichtige Impulse für eine ökumenische Orientierung in protestantischer Perpektive, auch und gerade nach dem Papstbesuch in Deutschland.“

Theologische Literaturzeitung 6/2012

 

„Die in diesem Band versammelten Aufsätze zeichnen sich durch große Sachlichkeit aus. Oberflächliche konfessionelle Polemiken unterbleiben. Den Verfassern ist es wichtig, das ökumenische Gespräch von der jeweiligen konfessionellen Substanz her in Gang zu bringen. Insofern sind die Beiträge mit großem Gewinn zu lesen.“

Mitteilungen des Instituts Papst Benedikt XVI. 3/2010

(Die gesamte Rezension findet sich hier.)

 

„Tatsächlich bietet Thiede eine Sammlung von Aufsätzen ausgewiesener protestantischer Kenner des Katholizismus. … Das Buch bietet eine Fülle von Anregungen…“

Deutsches Pfarrerblatt 9/2011

 

„Eine antirömische Streitschrift liegt hier keineswegs vor. Vielmehr handelt
es sich bei diesem Band um eine sehr vielseitige Bestandsaufnahme unterschiedlicher Analysen und Wahrnehmungen zum Menschen Joseph Ratzinger und dem Amtsinhaber Benedikt XVI. ... Insgesamt ist dieses Buch ein wertvoller Beitrag zur ökumenischen Diskussion um einen nicht unumstrittenen Theologen und Papst.“

Sonntagsblatt - Evangelische Wochenzeitung für Bayern (9. 5. 2010)

 

In diesem Buch „versammelt der Herausgeber eine ganze Reihe von fachkundigen Personen, die sich mit verschiedenen Aspekten von Leben und Werk Joseph Ratzingers beschäftigen. ... Dass die Zugänge so vielschichtig sind, liegt im Thema begründet. ‚Der Reiz verschiedener Wahrnehmungen besteht in den Perspektiven, aus denen sie erfolgen.‘ (49) Mit diesen Worten von Weihbischof Jaschke lässt sich auch der Gewinn dieses Buches beschreiben.“

Materialdienst des Konfessionskundlichen Instituts Bensheim 4/2011

 

 

Seit fünf Jahren ist der frühere Münchner Erzbischof und Kardinal Joseph Ratzinger als Papst Benedikt XVI. im Amt. Zu diesem Jahrestag hat der evangelische Theologieprofessor Werner Thiede ein Buch „Der Papst aus Bayern“ herausgegeben. Darin lässt der Autor vor allem Protestanten mit ihren Eindrücken und Bewertungen zu Person und Amtsausübung Benedikts zu Wort kommen.

epd-Wochendienst (Bayern)

 

„Das Buch lohnt sich, weil es eine genaue Bestimmung des Verhältnisses
zwischen römisch-katholischer Kirche (hier in Gestalt des Papstes)
und Protestantismus ist.“

idea Spektrum 40/2010

 

 

Bestellen z.B. bei buchhandel.de